Beteiligung Nr. 7.898

28.07.2017 | 19:56

Frage 1 von 12: Wie sehr fühlen Sie sich durch Schienenverkehrslärm an dem genannten Ort gestört?

Stark

Frage 2 von 12: Durch welche Art des Eisenbahnverkehrs fühlen Sie sich vornehmlich gestört?

Personen- und Güterverkehr

Frage 3 von 12: Welche Geräusche des Eisenbahnfahrbetriebes stören Sie besonders?

Fahrgeräusche, Bremsgeräusche, Schienenstoßgeräusche

Frage 4 von 12: In welchem Zeitraum bzw. welchen Zeiträumen werden Sie durch Schienenverkehrslärm gestört?

Abends von 18 - 22 Uhr, Nachts von 22 - 6 Uhr

Frage 5 von 12: Wo fühlen Sie sich besonders durch Schienenverkehrslärm belästigt?

Zuhause (bei geschlossenen Fenstern/Türen)

Frage 6 von 12: Bei welchen Tätigkeiten beeinträchtigt oder stört Sie der Schienenverkehrslärm?

Beim Einschlafen und Durchschlafen, Beim Entspannen, Beim Arbeiten

Frage 7 von 12: Sind Ihnen im Bereich des von Ihnen angegebenen Ortes Lärmminderungsmaßnahmen bekannt? Wenn ja, welche?

Mir sind keine Lärmminderungsmaßnahmen bekannt

Frage 8 von 12: Welche (weiteren) Maßnahmen zur Lärmminderung halten Sie an dem angegebenen Ort für am geeignetsten?

Am Zug (z.B. geringere Fahrgeräusche)

Frage 9 von 12: Fühlen Sie sich durch andere Lärmquellen gestört? Wenn ja, welche?

Straßenverkehr, Nachbarschaft und Öffentliches Leben

Frage 10 von 12: Ist Schienenverkehrslärm bei Ihnen vor Ort das vordringlichste Lärmproblem?

Ja

Frage 11 von 12: Fühlen Sie sich ausreichend über vorhandene und geplante Maßnahmen des freiwilligen Lärmsanierungsprogrammes des Bundes informiert?

Das Programm ist mir nicht bekannt.

Frage 12 von 12: Ist Ihnen aufgefallen, dass Güterzüge im Fahrbetrieb durch technische Maßnahmen am Zug in den letzten Jahren leiser geworden sind?

Nein